Pflegesachleistungen für die häusliche Pflege

Pflegesachleistungen für die häusliche Pflege sind Leistungen, welche die Pflegekasse für einen ambulanten Pflegedienst übernimmt.

Pflegestufe

Leistungen seit 2015

        Ab 2017  

     Pflegegrad

            Leistungen ab 2017



1

Entlastungsbetrag 125 €uro

0 mit EA*

231 €uro

2

689 €uro

I

468 €uro

2

689 €uro

I mit EA*

689 €uro

3

1.298 €uro

II

1.144 €uro

3

1.298 €uro

II mit EA*

1.298 €uro

4

1.612 €uro

III

1.612 €uro

4

1.612 €uro

III mit EA*

1.612 €uro

5

1.995 €uro

Härtefall

1.995 €uro

5

1.995 €uro

Härtefall mit EA*

1.995 €uro

5

1.995 €uro

EA* = eingeschränkte Alltagskompetenz (Zum 01.01.2017 wurde die Begrifflichkeit „eingeschränkte Alltagskompetenz“ gestrichen)

Statt dessen wurde der Begriff Entlastungsbetrag eingeführt, der einen Geldbetrag von z.Zt. 125.-€ pro Monat definiert, der jedem Versicherten der in einen Pflegegrad von 2 - 5 eingestuft ist, zusteht. Dieser Betrag kann von zugelassenen Diensten für zusätzliche Leistungen der Betreuung, der hauswirtschaftlichen Hilfe und unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. bei Pflegegrad 1) für weitere Grundpflege eingesetzt und, bei Vorliegen einer Abtretungserklärung, direkt mit den Kassen abgerechnet werden.